Fotobilderbuch


.

22.6.08


Gott schuf die Welt mit grünen Bäumen,
mit hohen Bergen, Seen, die träumen.

Dann machte er eine Pause, es fehlte etwas
zum Lachen, zum Singen, zum Tanzen, zum Spaß.
Wer geht in den Wald, um Blumen zu pflücken?
Wen sollen die Berge, die Seen entzücken?

Und dann schuf Gott die Mädchen, die Kleinen,
mit lustigen Locken, mit flinken Beinen;
mit offenen Augen für Wald und Flur,
die liebsten Geschöpfe in der Natur;

und als er dann lächelnd sein Werk besah,
da sprach er zufrieden: "Ich wußte es ja,
die Liebe, das Glück, die Sonne, die scheint,
sind in so einem kleinen Mädchen vereint!"
Verfasser unbekannt

Labels: ,

14.6.08

Man könnte sein ganzes Leben nach der vollkommenen Blüte suchen, es wäre kein verschwendetes Leben.

(Verfasser unbekannt)

Labels:

4.6.08


Bedecke deinen Himmel, Zeus,
Mit Wolkendunst
Und übe, dem Knaben gleich,
Der Disteln köpft
An Eichen dich und Bergeshöhn;
Mußt mir meine Erde
Doch lassen stehn,
Und meine Hütte, die du nicht gebaut,
Und meinen Herd,
Um dessen Glut
Du mich beneidest.
.
Ich kenne nichts ärmeres
Unter der Sonn' als euch, Götter!
Ihr nähret kümmerlich
Von Opfersteuern
Und Gebetshauch
Eure Majestät,
Und darbtet, wären
Nicht Kinder und Bettler
Hoffnungsvolle Toren.
aus: Prometheus, von Johann Wolfgang von Goethe, 1785

Labels: , ,