Fotobilderbuch


.

27.1.08


Es dauerte auch nicht lange, da hatte der Zauberer die Kinder schon fast eingeholt.
Von weitem hörten sie ihn mit zorniger Stimme brüllen.
Da rief die Schwester voll Angst und Entsetzen: "Bruder, Bruder! Nun sind wir verloren: Der böse Mann wird uns holen!"
Doch der Junge erinnerte sich an seine Zauberkunst, die er aus dem Buche gelernt hatte.
Er flüsterte einen Spruch, und alsbald ward seine Schwester zu einem Fisch und er selbst zu einem großen Teich geworden, in dem das Fischlein munter schwimmen konnte.
aus dem Märchen "Der Zauberer und seine Kinder" von Ludwig Bechstein (1801-1860)

Labels: ,

Links to this post:

Link erstellen

<< Home